Hausmittel gegen Verspannungen am Rücken

Verspannungen im gesamten Rückenbereich sind heutzutage bei vielen Menschen ein häufig auftretendes Problem. Vor allem für Menschen, die vorrangig im Sitzen arbeiten und so von Haus aus an Bewegungsmangel leiden, kann ein Rückenleiden zu einem chronischen Problem werden.

Lange einseitige Belastungen können zu Verhärtungen und Verspannungen im Nacken oder im gesamten Rückenbereich führen und auch nach Ende der Beanspruchung weiterhin zu Schmerzen und unangenehmen Gefühlen führen.

Um gegen solche körperlich verursachte Muskelverspannungen vorzugehen ist das erste Mittel der Wahl immer Bewegung: Menschen die sich im Stadium der Verspannung befinden, machen meist von selbst bereits Bewegungen, die der Verspannung entgegen wirken sollen. Um wirkliche Besserung zu erlangen hilft Sport der vor allem die Rückenmuskulatur stärkt und sie somit langfristig entlastet. Durch den Bewegungsmangel während zu langem Sitzens können Teile der Rückenmuskulatur verkümmern und schwächer werden, was die Symptome noch verstärkt. Führt man allgemein Sport durch oder nimmt im optimalen Fall an einer Rückenschule teil und trainiert seine Rückenmuskulatur, so werden Verspannungen während des Sports selbst gelöst, aber ihnen wird auch vorgebeugt.

Man sollte sich, wenn sich für den Sport gegen Beschwerden entschieden wird, jedoch erkundigen oder unter Anleitung üben, da ein falscher Umgang mit Dehnungen und ähnlichen Rückenübungen das Problem ansonsten verschlimmern könnte.

Weiterhin gibt es die Möglichkeit Verspannungen im Nacken- und Rückenbereich durch Massagen entgegen zu wirken. Vor allem Wärmemassagen und andere Wärmebehandlungen lösen verhärtete Muskulatur, bekämpfen jedoch nur die Symptome, nicht deren Ursache. Massagen können im Privaten, wie auch professionell, durchgeführt werden und helfen bei richtiger Anwendung mittelfristig gegen Schmerzen in allen Bereichen. Wenn man langfristig, auch unabhängig von regelmäßiger entspannender Pflege schmerzfrei sein möchte, sollte man jedoch dennoch zu Sport greifen, im schlimmsten Fall einen Physiotherapeuten aufsuchen, der einem Wissen vermitteln und Anweisungen geben kann.

Auch psychische Ursachen können Ursache derartiger körperlicher Probleme sein. So führen zu viel Stress und Schlafmangel zu psychisch bedingten Anspannungen im ganzen Körper. Um diesem entgegen zu wirken sollte man möglichst entspannende Momente während der Freizeit zelebrieren und sich psychisch und körperlich frei machen, um dem Körper Ruhe zu bieten.  Hierbei käme beispielsweise eine leichte Form von Yoga in Frage, die hilft innere Ruhe zu finden und den Körper zur gewünschten Entspannung zu verhelfen. Auch ein täglicher, beruhigender Spaziergang kann hier helfen und ähnliche Wirkung für Körper und Geist erzielen.

Medikamentös ist es ebenfalls möglich mit Präparaten aus der Apotheke zu helfen, dies sollte jedoch im Normalfall nicht in Betracht gezogen werden, da sie nur eine Alternative für den akuten Notfall sind, und ebenfalls nur die Symptome bekämpfen und zusätzlich Nebenwirkungen haben.

Für Menschen mit chronischen Rückenbeschwerden führt also kein Weg vorbei an Bewegung. Entspannung und Entlastung des Körpers und der Psyche, wie auch Stärkung der betroffenen Muskulatur.  Sport und alle Formen der Bewegung solltenei regelmäßig aber nicht zu intensiv durchgeführt werden. Zuletzt sollte das eigene Heim entsprechend eingerichtet sein, dass man immer einen rückenschonenden Platz zum Entspannen findet und an welchem man in seiner Freizeit verschiedene Maßnahmen gegen die körperlichen Probleme ergreifen kann, ohne sich selbst unter Druck zu setzen.