« zurück zur Übersicht

Wie sieht ein ergonomischer Arbeitsplatz aus?


Doro
2009-03-09 19:03:25 / kommentieren
Da ich Probleme mit meiner Wirbelsäule habe, muss ich darauf achten, meinen Alltag entsprechend zu gestalten. Dazu gehört natürlich auch der Arbeitsplatz, denn ich habe einen Bildschirmarbeitsplatz. Nun möchte ich diesen nach ergonomischen Gesichtspunkten umgestalten, doch was muss ich beachten?

Franziska
2009-03-10 17:03:23 / kommentieren
Das ist absolut vernünftig, denn schließlich verbringst Du einen Großteil des Alltags an Deinem Arbeitsplatz. Dort hat man leider kaum Bewegung und befindet sich fast ständig in einer statischen Haltung, die vor allem der Wirbelsäule auf Dauer schadet. Wichtig ist auf jeden Fall ein guter Bürostuhl, der höhenverstellbar ist, und bei dem sich die Neigung der Rücklehne einstellen lässt. Beim Sitzen müssen Deine Beine einen 90 Grad Winkel bilden, du solltest auch öfter mal die Sitzhaltung ändern. Wichtig ist auch eine gute Federung des Stuhles, damit Deine Wirbelsäule beim Hinsitzen nicht gestaucht wird.

Lenka
2009-03-11 18:03:14 / kommentieren
Naja, es nützt der beste Bürostuhl nix, wenn Du krumm darauf hockst. Also musst Du auch immer Deine Haltung im Auge behalten, und öfter auch mal ne Pause einlegen. Am besten treibst Du in Deiner Freizeit zum Ausgleich Sport und machst auch regelmäßig Kräftigungs- und Dehnungsübungen für Deinen Rücken. Vielleicht solltest Du Dir auch von einem Physiotherapeuten zeigen lassen, auf was Du beim Sitzen achten solltest.

Andrea
2009-03-13 16:03:54 / kommentieren
Ich kann Dir auch eine Rückenschule ans Herz legen, die Kosten werden sogar manchmal von den Krankenkassen übernommen. Erkundige Dich mal bei Deiner Krankenkasse, ob sie sowas anbieten. Mir hat das sehr geholfen, weil man auch wichtige Tipps für den Alltag bekommt, um den Rücken zu entlasten.



Kommentar

Spamschutz: 9bf3
Ich stimme der Datenschutzerklärung zu

Benachrichtige mich bei antworten zu diesem Thema