« zurück zur Übersicht

Welche Sportarten bei Rückenproblemen?


Tatjana
2009-11-17 07:11:20 / kommentieren
Ich würde sehr gerne Sport treiben, bin mir aber sehr unsicher, da ich vor zwei Jahren einen Bandscheibenvorfall hatte. Welche Sportarten sind für meinen Rücken gut und schaden der Wirbelsäule nicht?

Laura
2009-11-18 05:11:16 / kommentieren
Also Schwimmen ist immer gut, weil es die Gelenke kaum belastet und die Rückenmuskulatur prima stärkt. Ansonsten würde ich auf jeden Fall erstmal die Rückenmuskulatur im Fitnessstudio kräftigen, bevor ich mich an den Sport richtig ranwagen würde.

Felix
2009-11-19 18:11:46 / kommentieren
Mir hat mein Arzt nach einem Bandscheibenvorfall auch regelmäßiges Schwimmen empfohlen. Das ist das Beste, weil der Rücken dabei kaum belastet wird, und wie meine Vorrednerin schon schrieb, die Muskeln gestärkt werden. Bei allen anderen Sportarten wäre ich bissel vorsichtig, auf keinen Fall würde ich Wintersport in Betracht ziehen, da ist die Verletzungsgefahr einfach zu groß. Beim Tennis sind die Bewegungen zu aprupt, in vielen anderen Sportarten auch, das ist nicht nur Gift für den Rücken, sondern auch für Deine Gelenke.

Regina
2009-11-22 00:11:31 / kommentieren
Beim Schwimmen muss man aber dazu sagen, dass es unbedingt Brustschwimmen oder Kraulen sein sollte, denn das Delphinschwimmen zum Beispiel geht sehr auf den Rücken. Vermeiden solltest Du außerdem Rudern, Basketball, Turnen, Kampfsport, Radfahren und Skisport. Fitnessstudio find ich ne gute Idee, allerdings solltest du darauf achten, dass die Leute sich dort mit Physiotherapie auskennen und dass es nicht ne reine Muckibude ist.



Kommentar

Spamschutz: 3769
Ich stimme der Datenschutzerklärung zu

Benachrichtige mich bei antworten zu diesem Thema