« zurück zur Übersicht

Können Rückenschmerzen auch psychisch bedingt sein?


Sandra
17.09.2009 12:09 / kommentieren
Ich habe seit mehreren Monaten immer wieder Rückenschmerzen, doch zwei Ärzte konnten keine Probleme mit der Wirbelsäule finden. Der eine meinte sogar, dass es rein psychisch bedingt wäre. Kann das tatsächlich sein, oder sollte ich einen dritten Arzt zurate ziehen?

Gaby
20.09.2009 16:09 / kommentieren
Naja, wenn man mal so schaut, dann hängen doch sehr viele Erkrankungen mit der Psyche zusammen. Warum sollte das bei der Wirbelsäule anders sein? Immerhin muss sie täglich starke Belastungen aushalten und wenn wir gestresst sind, dann verändern wir ja auch oft unsre Körperhaltung, was bestimmt nicht gut für die Wirbelsäule ist. Außerdem kommt es ja zu Verspannungen, wenn wir angespannt sind, Deine Rückenschmerzen könnten also auch von der Muskulatur herrühren.

Ramona
21.09.2009 16:09 / kommentieren
Klar kann das von deiner Psyche kommen, wie so viele andere Beschwerden auch. Du überträgst Deine Anspannung doch auch auf Deinen Rücken, es kommt zu Verspannungen oder zu Fehlhaltungen, die Schmerzen natürlich begünstigen. Ich kann dir nur das Erlernen einer Entspannungstechnik ans Herz legen, denn das tut Deinem Rücken auf jeden Fall gut.

Henry
23.09.2009 10:09 / kommentieren
Lange Zeit lebte ich auch mit Rückenschmerzen, kein Arzt konnte die Ursache finden. Bis ich dahinter kam, dass es an dem Stress auf der Arbeit lag. Aufgrund von Umstrukturierungen kam es in unserer Firma zu vielen Entlassungen, ich hatte natürlich auch Angst, meinen Job zu verlieren. Ich war dermaßen verspannt, erst Massagen und regelmäßige Entspannung haben bei mir geholfen.



Kommentar

Spamschutz: 8e29
Benachrichtige mich bei antworten zu diesem Thema